Innovative Groß-Solaranlage für die Grazer Firma AVL List GmbH

 

Solaranlage UPC-Arena Graz – etwa so wird die erste solar-thermische Bürgerbeteiligungs-Anlage Österreichs am Gelände der AVL List GmbH aussehen.

Startschuss 2014 für die erste solar-thermische Bürgerbeteiligungs- Anlage Österreichs. SOLID realisiert die neue Anlage, welche mehr als 100 Tonnen CO2 pro Jahr einspart. Das Projekt wird im Jahr 2014 am Gelände der AVL List GmbH in Graz verwirklicht.

Die Finanzierung der als Contractingprojekt geplanten Groß-Solaranlage erfolgt über das erfolgreiche Bürgerbeteiligungsmodell SOLID Invest.

 

SOLID wird für das renommierte Grazer Unternehmen AVL List GmbH eine äußerst innovative solarthermische Großanlage errichten. Die AVL List GmbH ist auf die Entwicklung von Kfz-Antriebssystemen sowie dazugehörende Simulation und Prüftechnik spezialisiert. Das nun zu errichtende Kollektorfeld hat eine Fläche von 1.500 m² und wird in das Wärmenetz der AVL List GmbH ca. 600 MWh jährlich einspeisen. Die Anlage wird solare Wärme für die Konditionierung der Prüfstände wie auch für die Raumheizung liefern, sie verringert den Ausstoß von CO2 deutlich um über 100 Tonnen pro Jahrund sichert dem Unternehmen langfristig stabile Energiepreise. Das Kollektorfeld dient gleichzeitig als Überdachung der Parkflächen.

 

Projekte von SOLID wie dieses werden vom Klima- und Energiefonds Österreich als besonders innovativ ausgewählt und aus Mitteln des KLIEN-Fonds gefördert. Ein Erfolgszeichen ist auch, dass dieses Projekt neben den Projekten am Berliner Ring, in der Grottenhofstraße, an der KF Uni am Sonnenfelsplatz, auf der UPC-Arena und der AEVG/Puchstraße sowie beim Wasserwerk Andritz die siebte solarthermische Großanlage in Graz ist.

 

„Die Groß-Solaranlage bei der AVL List GmbH ist zwar nicht unsere größte Contracting-Anlage, aber das erste industrielle Contractingprojekt“, so Christian Holter und Franz Radovic, Geschäftsführer von SOLID.