Die KLIEN 2013 Förderrichtlinien sind veröffentlicht

Der Klima- und Energiefonds (KLIEN) startete am 25.Mai  das Förderprogramm "Solarthermie - Solare Großanlagen 2013". Das Fördervolumen beträgt 5 Mio. Euro. Es wird die Planung und Errichtung von innovativen Solaranlagen mit einer Kollektorfläche zwischen 100 und 2.000 m² in folgenden Themenbereichen gefördert:

 

• Solare Prozesswärme und -kälte in Produktionsbetrieben
• Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen
   (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze)
• Hohe solare Deckungsgrade (über 20 % am Gesamtwärmebedarf) in
   Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
• Solar unterstützte Klimatisierung und deren Kombination
    mit solarer Warmwasseraufbereitung und Heizung in Zeiten ohne Kühlbedarf
• NEU: Neue Technologien und innovative Ansätze. In diesem Bereich gilt eine
   max. förderbare Anlagengröße von 250 m²

 

Der Fördersatz in allen vier Themenbereichen liegt bei max. 40 % der umweltrelevanten Mehrinvestitonskosten plus allfällige Zuschläge. Solare Kühlanlagen werden zu denselben Konditionen wie der Solarthermieteil der Anlage gefördert. Maßnahmen zur Systemintegration für Prozesswärme-Solaranlagen werden mit maximal 50 % der umweltrelevanten Investitionskosten gefördert. Die Förderung erfolgt durch nicht-rückzahlbare Investitionszuschüsse. Im Rahmen der Projekteinreichung muss ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung stattfinden.

 

Die Ausschreibung läuft bis 27. September 2013, den Ausschreibungsleitfaden finden sie unter:


http://www.klimafonds.gv.at/foerderungen/aktuelle-foerderungen/2013/solarthermie-solare-grossanlagen-4-as/