S.O.L.I.D's soziales Engagement: VinziDorf erhält am Tag der Sonne eine Solaranlage

 

VinziDorf/Fa. S.O.L.I.D

Die Firmen ökoTech und S.O.L.I.D. haben der Obdachloseneinrichtung VinziDorf am „Tag der Sonne“, dem 7. Mai 2010, eine Solaranlage zur Warmwasserproduktion geschenkt.

Diese Anlage wird pro Jahr ca. 4.000 kWh an elektrischem Strom (und damit auch über 1.000 kg an CO2)  einsparen.
Da der Stromverbrauch einen relevanten Teil der Betriebskosten verursacht, ist diese Einsparung auch finanziell sehr willkommen und hilft mit den Betrieb des VinziDorfs in den kommenden Jahrzehnten sowohl ökologisch zu verbessern als auch wirtschaftlich zu erleichtern.
Durch die Tatsache, dass die vorhandene Infrastruktur bereits aufgrund einer Beratung des Grazer Umweltamts perfekt auf die Einbindung einer Solaranlage vorbereitet war, war es möglich ohne große Umbauten oder Ausfallzeiten die Anlage in den vorhandenen Räumlichkeiten zu installieren.

 

Hintergrundinfos:

 

Die Vinzenzgemeinschaft Eggenberg hat im Jahre 1993 in Graz St. Leonhard ein aus 26 Baucontainern bestehendes Dorf errichtet, um obdachlosen, schwer alkoholkranken Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen – Essen, Schlafen, Waschen und im Krankheitsfall eine medizinische Versorgung.

Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter aus den verschiedensten Professionen, zwei Hauptamtliche, 1 Zivildiener und seit ca. 2 Jahren eine zusätzliche Pflegekraft bemühen sich in einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung, die 40 Bewohner in eine „ Dorfgemeinschaft“ zu integrieren, in der sie die Möglichkeit haben, ein „normales“ Leben zu führen. Nicht die Erledigung und Organisation der alltäglich anfallenden, verwaltungstechnischen Dinge, sondern vor allem der persönliche, permanente Kontakt zu den Dorfbewohnern gewährleisten „einen guten Draht“, schaffen Vertrauen und Anteilnahme und beugen so einem möglichen Aggressionspotential alkoholisierter Männer mit schwierigen Lebensgeschichten vor.
http://www.vinzi.at